Warstein
14.03.2020 17:13

Schließung von Schulen & KiTas ab 16.03.2020

Schließung von Schulen und Kindertageseinrichtungen ab Montag, 16. März 2020 - Betreuung von Kindern, deren Eltern in wichtigen Funktionsbereichen tätig sind, wird sichergestellt

Von: Stadt Warstein

Das Landeskabinett hat heute entschieden, dass alle Schulen und Kindertageseinrichtungen ab kommender Woche geschlossen werden. Ziel ist es, die Anzahl der sozialen Kontakte in den kommenden Wochen zu reduzieren, um so die dynamische Verbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen. Weiter werden alle Turn- und Sporthallen geschlossen:

Konkret geht es um folgende Maßnahmen:

1. Ruhen des Unterrichts ab Montag bis zum Beginn der Osterferien

Alle Schulen im Land Nordrhein-Westfalen werden zum 16.03.2020 bis zum Beginn der Osterferien durch die Landesregierung geschlossen. Dies bedeutet, dass bereits am Montag der Unterricht in den Schulen ruht. Damit die Eltern Gelegenheit haben, sich auf diese Situation einzustellen, können sie bis einschließlich Dienstag (17.03.) aus eigener Entscheidung ihre Kinder zur Schule schicken. Die Schulen stellen an diesen beiden Tagen während der üblichen Unterrichtszeit eine Betreuung sicher.

2. Not-Betreuungsangebot

Die Einstellung des Schulbetriebes darf nicht dazu führen, dass Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen - insbesondere im Gesundheitswesen – arbeiten, wegen der Betreuung ihrer Kinder im Dienst ausfallen. Deshalb muss in den Schulen während der gesamten Zeit des Unterrichtsausfalls ein entsprechendes Betreuungsangebot vorbereitet werden. Hiervon werden insbesondere die Kinder in den Klassen 1 bis 6 erfasst.

Die Schulen, die Träger der außerunterrichtlichen Betreuungsangebote (Offene Ganztagsschule, Übermittagsbetreuung, Projekt "Geld oder Stelle") und die Stadt Warstein als Schulträger befinden sich derzeit in einem intensiven Abstimmungsprozess, um für die Zeit der Schulschließung ein Betreuungsangebot für den v.g. Personenkreis zu organisieren. Eltern, die in unverzichtbaren Funktionsbereichen, z.B. im Gesundheitswesen, tätig sind, werden gebeten, ihren begründeten Betreuungsbedarf in den Schulen anzugeben.

3. Kita-Schließung

Eine ähnliche Regelung gilt für die Kindertageseinrichtungen: Ab Montag dürfen Kinder im Alter bis zur Einschulung keine Kindertageseinrichtung, Kindertagespflegestelle oder andere Kinderbetreuung mehr betreten. Eltern, so das Land NRW, haben dafür Sorge zu tragen, dass ihre Kinder die Kindertagesbetreuungsangebote nicht nutzen.

Allerdings sollen auch hier Betreuungsmöglichkeiten für Kinder vorgesehen werden, deren Eltern in wichtigen Bereichen arbeiten. Konkret geht es um Kinder von Ärztinnen und Ärzten, Pflegepersonal, Personal in der Intensivpflege und von Eltern, die in Bereichen der öffentlichen Ordnung oder anderer wichtiger Infrastruktur arbeiten vorgehalten werden.

Für die städtischen Kindertageseinrichtungen und die kath. Einrichtungen gilt, dass die Eltern gebeten werden, ihren begründeten Betreuungsbedarf bei der Kita-Leitung anzumelden. Allen anderen Einrichtungen wird empfohlen, ebenso zu verfahren.

4. Schließung von Turn- und Sporthallen

Nach Weisung des Krisenstabes des Kreises Soest werden ab Montag, 16.03.2020 alle Sporthallen in der Stadt Warstein geschlossen.

 

Presse-Rückfragen bitte an:

Josef Pieper
Fachbereich Bürgerdienste
Telefon: 02902/81-290
E-Mail: j.pieper@remove-this.warstein.de

Kontextspalte