Inhalt

Workshop Vorschläge: Marketing

  • Erledigt:

    • Wir brauchen einen „Slogan“ kurz und knapp
    • „Corporate Identity“, den klebt sich jeder ans Auto, das macht schon mal neugierig und regt in der Fremde an, nach dem Ort zu fragen
    • Eine Marke schaffen („Corporate Identity“)
    • Werbung (z.B. in Facebook und anderen Medien)
    • Internetauftritt professionalisieren
    • Internet Auftritt so umbauen, dass er zumindest bei den Lokalnachrichten Immer tagesaktuell ist, (siehe WEB Site von der Schützenbruderschaft)
    • Internetauftritt von Hirschberg gut gestalten

  • In Arbeit:

    • Pflege der Internetseiten

  • Nicht realisierbar / abgelehnt / macht andere AG:

    • Engere Zusammenarbeit mit Sauerland Marketing
      -> Kosten für die Zusammenarbeit mit Sauerland Marketing stehen in keinem Verhältnis zum Nutzen
    • im Frühjahr mehr Blumenschmuck für Hirschberg, im Herbst von Blumenablegern Blumenbörse gestalten -> AG Infrastruktur

  • Todo:

    • Anschieben des Tourismus
    • Die Natur / die Umgebung mehr in den Vordergrund rücken
    • Mit den Personalabteilungen der größeren Firmen sprechen um neue Mitarbeiter auf die Wohnmöglichkeit und die Vorteile in Hirschberg hinzuweisen
    • Flyer über Hirschberg in den Personalabteilungen hinterlegen

Workshop Vorschläge: Integration Zugezogener

  • Integration von Neubürgern, offen für Neues
  • Integration von Zugezogenen
  • Attraktive Angebote für neue Dorfbewohner (Geschenke), bessere Einbindung z.B. Informationen über Vereinsleben
  • Bessere Integration von neu Zugezogenen
    -> alle o.g. Vorschläge sind ohne weiteres nicht realisierbar, da die Stadt aus Datenschutzgründen, die Daten von Zugezogenen nicht weiter geben darf.
    Daher soll die Internetseite zunächst als erste Informationsquelle für Zugezogene dienen und z.B. über das Vereinsangebot mit entsprechenden Ansprechpartnern informieren. Eine Informationsbroschüre mit entsprechenden Inhalten ist ebenfalls in Planung sobald genügend Informationen gesammelt wurden.
  • Offener auf Zugezogene zugehen
    -> als Arbeitsgruppe kann man hier wohl wenig Einfluß nehmen, da sich dieser Punkt auf die persönliche Einstellung / Verhalten der Hirschberger bezieht
  • Integration der Feriengebiete Bache und Langenbruch
  • Den Langenbruch mehr mit ins Dorfleben einbinden, mal gezielt dort fragen, ob jemand irgendwie mit anpacken will
    -> Viele Bewohner des Langenbruchs engagieren sich bereits in Vereinen
  • Mal neu zugezogene fragen warum sie hier hingezogen sind und gezielter Werbung machen „Wohnen in Hirschberg = wunderschön“